Zürich, 2019

Universitäts Spital Zürich

Die Viel­zahl unter­schied­lich genutz­ter Räu­me in Kran­ken­häu­sern unter­schei­det sich stark von ande­ren Funk­ti­ons­ge­bäu­den. Von der Apo­the­ke über die Pati­en­ten­zim­mer bis hin zur Gas­tro­no­mie wer­den hier unter­schied­li­che Akti­vi­tä­ten und Arbeits­fel­der unter einem Dach ermög­licht. Hier spielt die Pla­nung der Raum­akus­tik eine beson­ders wich­ti­ge Rol­le.

Gerade im Gesundheitswesen ist Diskretion von hoher Bedeutung und hat für Patienten, Ärzte und weitere Mitarbeiter eine hohe Priorität.

Vor allem der Auf­nah­me­be­reich, Flu­re, die Cafe­te­ria, Behand­lungs­zim­mer und Kran­ken­zim­mer sind davon betrof­fen. In die­sen Räum­lich­kei­ten sind schall­tech­ni­sche Akus­tik­lö­sun­gen sowie eine Schall­däm­mung drin­gend not­wen­dig und soll­ten eine Vor­aus­set­zung dafür dar­stel­len, dass sich Pati­en­ten in der Umge­bung eines Kran­ken­hau­ses wohl­füh­len.
Medi­zi­ni­sche Gerä­te, Gesprä­che zwi­schen Arzt und Pati­ent, eine Bera­tung am Emp­fang. Ins­be­son­de­re bei einer schlech­ten Raum­akus­tik und zu wenig schall­ab­sor­bie­ren­den Mate­ria­li­en füh­len sich Pati­en­ten oft in Ver­le­gen­heit gebracht.
Unser Ohr bestimmt, wie und was wir hören. Aber auch Lärm und Schall wird über unser Ohr defi­niert und spielt eine wich­ti­ge Rol­le. Unzäh­li­ge Geräusch­quel­len begeg­nen uns im Gesund­heits­we­sen und beein­flus­sen uns nach­tei­lig. Sie ver­ur­sa­chen Stress in unse­rem Kör­per. Gesund­heit­li­che Beschwer­den und per­sön­li­ches Unbe­ha­gen sowie erhöh­ter Blut­druck und ver­eng­te Blut­ge­fäs­se sind die Fol­gen und nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen.

Für gute Akus­tik­lö­sun­gen bzw. die Rea­li­sie­rung der Akus­tik in den betrof­fe­nen Räum­lich­kei­ten Ihrer Kli­nik benö­tigt Sie geeig­ne­te Absor­ber und vor allem die rich­ti­ge Anzahl bzw. Flä­che an Schall­ab­sor­bern. 

Anhand der Mess­wer­te kön­nen wir Ihnen mit­tei­len, wie viel schall­ab­sor­bie­ren­de Pro­duk­te ange­bracht wer­den soll­ten und wie viel Nach­hall absor­biert wer­den kann. Natür­li­chen pas­sen wir unse­re Akus­tik­lö­sung an Ihr bestehen­des Ein­rich­tungs­kon­zept an und gehen ganz auf Ihre indi­vi­du­el­len Wün­sche und Bedürf­nis­se ein.

Das Ziel einer opti­ma­len Raum­akus­tik ist eine akus­ti­sche Abgren­zung der ver­schie­de­nen Berei­che. Schaf­fen Sie eine Pri­vat­sphä­re für Ihre Pati­en­ten, damit die­se sich wäh­rend Ihres Kli­nik­auf­ent­halts wohl­füh­len, die Gesprä­che wei­ter­hin ver­trau­lich blei­ben und die Dis­kre­ti­on gewahrt bleibt. 

Ruhe ist die bes­te Medi­zin.