Inspirierende Räume schaffen

Bildungswesen.

Vom inspirierenden Eingang einer Hochschule bis zum vielseitigen Klassenzimmer. Wir tun alles, um auch eine optimale Raumakustik im Bildungs­wesen zu gewährleisten.

titel_bildungswesen

Die verschiedenen Bereiche
im Bildungswesen

Eingang

Der ers­te Ein­druck ist in Bildungs­ein­rich­tungen beson­ders wich­tig. Vie­le Schu­len haben un­ver­kenn­bare Räu­me wie etwa Foy­ers und Ein­gangs­be­reiche, die die ein­malige Iden­ti­tät der Ein­rich­tung wider­spie­geln und Ein­fluss auf die An­wer­bung neu­er Schü­ler und Dozen­ten sowie die ge­sicherte Finan­zie­rung und das Enga­g­ement der Gemein­de haben.

Auditorium

Von Ab­schluss­feiern bis zu Theater­auf­füh­rungen von Stu­den­ten wer­den Aulas für eine Viel­zahl von Ver­an­stal­tungen ge­nutzt, bei denen die Klang­steuerung von ent­schei­dender Bedeu­tung ist. Die akus­tischen Anfor­de­run­gen kön­nen dabei von Schall­re­fle­xi­on für eine kon­trol­lier­te Dyna­mik bis hin zur Schall­ab­sorp­ti­on für einen gerin­ge­ren Nach­hall rei­chen. Lang­le­big­keit und Ästhe­tik sind eben­falls wich­ti­ge Gesichts­punk­te.

Sporthalle

Sport­hal­len die­nen oft als Mehr­zweck­räu­me für eine Viel­zahl von Funk­tio­nen: von Basket­ball­spielen bis hin zu beson­de­ren Auf­füh­rungen. Auf­grund ihrer har­ten, reflek­tie­ren­den Ober­flächen sind sie oft sehr laut und lässt die Akus­tik­qua­li­tät zu wün­schen übrig. Die Decken in die­sen Räu­men müs­sen stra­pa­zier­fä­hig sein, um Pan­nen wäh­rend der Spiel­zei­ten zu ver­meiden, und die akus­ti­sche Steue­rung muss schul­in­ter­ne Vor­füh­run­gen ermög­li­chen.

Kantine

Kan­ti­nen sind mehr als nur Orte, wo ge­ges­sen und ge­trunken wird. Die­se offe­nen, gro­ßen Mehr­zweck­räume ändern nach Bedarf ihre Nut­zung als Kan­tinen, Audi­to­rien oder Turn­hal­len und stel­len folg­lich unter­schied­liche An­for­derungen an die Akus­tik und Stra­pa­zier­fähig­keit.

Klassenzimmer

Täg­lich sind tau­sende von Schü­lern auf­grund einer mangel­haf­ten Akus­tik aus­ser­stande, 25% der in Klas­sen­zim­mern for­mu­lier­ten Wör­ter zu ver­stehen. Eine schwa­che Be­leuch­tung und Blen­dung im Klas­sen­raum kön­nen zu­sätz­lich zu Be­las­tung und Er­mü­dung der Augen füh­ren, was sich nega­tiv auf die Kon­zen­trations­fähig­keit der Schü­ler aus­wirkt.

Korridor

Schul­korri­dore sind einer­seits Orte reger Akti­vi­tät, wenn in den Pau­sen die Schü­ler von einem Klas­sen­zim­mer ins nächs­te wech­seln, und aus­ser­dem ver­binden sie die Schlüs­sel­bereiche Ihres Pro­jekts. In die­sen geschäf­tigen Räu­men sind in Grund­schu­len und wei­ter­füh­ren­den Schu­len die Lärm­be­kämpfung und Stra­pa­zier­fähig­keit von ent­schei­den­der Be­deu­tung. In Hoch­schul­ein­rich­tungen kön­nen att­rak­tive Holz­ver­klei­dungen oder ele­gante Metall­sys­teme dem Ort eine per­sön­liche Note ver­leihen.

Wir beraten Sie kostenlos

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine Nachricht! Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.